tutanota startup

Deutsches Startup Tutanota veröffentlicht Quellcode ihrer Lösung für verschlüsselte E-Mails

Das hannoverische Unternehmen Tutanota will den Quellcode ihrer verschlüsselten E-Mail-Lösung auf GitHub veröffentlichen. Damit möchte das Startup das Vertrauen in den Service erhöhen.

Wie kann man seine Kommunikation vor neugierigen Blicken schützen? Das fragen sich viele. Nicht erst seit den PRISM-Enthüllungen durch Edward Snowden. Leider ist es grade für technisch eher un-versierte Nutzer ein Problem, wenn es darum geht, PGP oder S/MIME zu verwenden. Das deutsche Unternehmen Tutanota möchte, genau hier, Abhilfe schaffen und dieses Problem mit einer einfachen, aber zugleich sicheren Lösung in den Griff bekommen.

Um die Transparenz sowie das Vertrauen zu dem angebotenen Dienst deutlich zu erhöhen, will das Startup nun den kompletten Quellcode seiner Software auf GitHub veröffentlichen.

Tutanota setzt auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Der Nutzer muss sich nicht um diese Fragen und Details kümmern, da die Verschlüsselung vollautomatisch im Hintergrund abläuft. Somit erhält man eine Möglichkeit, sicher per E-Mail zu kommunizieren. Der Anbieter setzt auf eine Mischung zweier Verfahren. Zum einen Einen auf einen symmetrischen und zum Anderen auf einen asymmetrischen Algorithmus. Verfügbar ist die Lösung zur Zeit als Webinterface und AddIn für Outlook. Demnächst sollen auch Apps für iOS und Android vorgestellt werden.

 

Quellcode wird unter freier Lizenz veröffentlicht

 

Seit vorgestern dem 02.09.2014, finden interessierte Entwikler den Quellcode von Tutanota auf der Plattform GitHub.
Der Weg, den Tutanota hier geht, ist durchaus interessant und könnte sich für das Unternehmen aus hannover rentieren. Denn trotz des Standorts des Servers in Deutschland und dem damit verbundenen Datenschutz, sind nicht wenige Leute skeptisch wenn es um Verschlüsselungslösungen einer privatisierten Firma geht. Durch die Veröffentlichung des Codes kann Tutanota eben diesen Nutzern etwas mehr vertrauen geben.

Wenn es die Software schafft in der Community anzukommen, sollten eventuelle Sicherheitslücken deutlich schneller bekannt und geschlossen werden können.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>