wie-die-generation-y-weihnachten-einkauft

Millennials: Die Generation Y kauft gerne mit dem Smartphone ein

Das Shopping verhalten der heutigen Jugend, auch Millennials oder Generation Y genannt.

Generation Y/Millennials (Jugendliche die ab 1990 geboren wurden): Greifen vorzugsweise auf das Online-Shopping zu.

Millennials, oder auch Generation Y genannt, bezieht sich auf die Personen, welche zwischen 1990 und 2010 Teenager waren. Laut einer amerikanischen Studie shoppen 4 von 5 Millennials, online. Das ist kein Wunder, da diese Generation mit der mobilen Kommunikation und dem Internet aufgewachsen ist.

Um online zu shoppen, nutzen die Millennials mindestens 2 Geräte, z.b. Desktop und Smartphone. Dabei greifen 57% der Befragten jedoch lieber auf den herkömmlichen Browser zurück. Die online Anbieter haben es hierbei nicht leicht, denn 68% brechen ihren online Einkauf ab, sobald die Internetseite mehr als 5 Sekunden zum laden benötigt. Außerdem ist es 55% der Befragten wichtig, dass auf der Internetseite Bilder vorhanden sind.

 

Generation Y: unterwegs wird meistens von Männern geshoppt

35% der Millennials shoppen unterwegs, 77% davon sind Männer, 23% Frauen, denn weibliche Millennials shoppen lieber im heimischen WLAN.

Zur Verdeutlichung der Thematik haben wir für Sie eine Infografik erstellt.

wie-die-generation-y-weihnachten-einkauft

Diese können Sie unter Nennung der Quelle verwenden und teilen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Infografik – Online Shopping Verhalten der Generation Y von Kreativer Moment Meise – Gößling GbR ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>